Grundlagen von Holacracy

Der Unternehmer Brian Robertson entwickelte mit Holacracy ein Framework, das Entscheidungsfindung in grossen Netzwerken und vielschichtigen Unternehmen vereinfacht und alle Beteiligten einbindet. Hierarchien werden dabei nicht eliminiert, sondern optimiert. Holacracy eröffnet ganz neue Möglichkeiten.
Bei Holacracy gibt es kein statisches Organigramm, sondern eine dynamische Struktur, welche typischerweise einmal pro Monat besprochen und angepasst wird. Die Anpassung erfolgt in einem sogenannten Governance-Meeting. Alle Mitarbeitende in der Organisation haben die Pflicht, Spannungen im Governance-Meeting zu thematisieren und gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Eine spezielle Entscheidungsstrategie (integrative Meinungsbildung) erlaubt es viele Themen in sehr kurzer Zeit zu thematisieren und Anpassungen effizient vorzunehmen.
Bei Holacracy wird strikt zwischen der Person und den Rollen in der Organisation unterschieden. Hierarchie und Strukturierung erfolgen über Rollen, wobei mehrere Rollen in Circles zusammengefasst werden. Ein Circle besitzt jeweils auch eine Führungsrolle (Lead Link) und die Person, welche diese Rolle einnimmt, gibt die Vision und die Richtung des Circles vor. Somit gibt es weiterhin Hierarchien und Führung, jedoch wird diese über Rollen definiert und dadurch ein Personen-Kult vermieden.
Die Strukturierung mit den Rollen erlaubt es den Mitarbeitenden auch mehrere Rollen einzunehmen, um sich in der Organisation dort einzusetzen, wo sie den grössten Beitrag liefern können. Die grundsätzliche Philosophie sieht jeden Mitarbeitenden als erwachsenen Menschen, der wichtige Beiträge leisten kann und muss. Informationen und Kennzahlen sind öffentlich für alle zugänglich und dadurch können wichtige Entscheidungen am richtigen Ort und sehr schnell getroffen werden.
Ich habe zum Ablauf von Holacracy eine Visualisierung erstellt, welche die Grundlagen darstellt. Unter „Statics“ ist ersichtlich, weshalb ein relativ statisches Organigramm im herkömmlichen Sinne oft nicht gelebt wird. Die Realität und der Plan sind teilweise sehr unterschiedlich und die Struktur ist nur bedingt hilfreich. Bei Holacracy wird die Struktur dynamisch organisiert und typischerweise einmal im Monat angepasst. Der Ablauf dieser Anpassung und die generelle Arbeitsweise ist unter „Dynamics“ dargestellt.

Mehr dazu gibt es auf holacracy.org oder im Buch von Brian Robertson.

Die folgende Grafik zeigt den Ablauf und den Aufbau von Holacracy:

Holacracy Basics

Links zu diesem Thema:
www.responsiveorg.ch

www.holacracy.org
www.igipartners.com/en/read-holacracy-comic-book-free
www.meetup.com/ResponsiveOrg-Zurich